Die CERTAS Alarmzentrale

Eine Alarmanlage kann ihre Aufgabe nur erfüllen, wenn Gefahrenmeldungen, Notrufe und Störmeldungen sofort und kompetent bearbeitet werden.

Das Herzstück aller Sicherheitskonzepte ist die Alarmzentrale. Hier werden Alarmmeldungen empfangen, bearbeitet und weitergeleitet. Die notwendigen Massnahmen für einen Notfall werden unverzüglich eingeleitet.

Die Aufschaltung Ihrer Alarmanlage an die Certas Alarmzentrale ermöglicht die Überwachung Ihrer Liegenschaft und reduziert Ihr Risiko.

Die Certas Alarmzentrale kann eine ganze Reihe von Alarmsignalen bearbeiten und in kürzester Zeit entsprechende Massnahmen einleiten. Das Leistungsspektrum bei der Signalbearbeitung umfasst:

  • Einbruchmeldungen
  • Brandmeldungen
  • Überfallmeldungen
  • Notrufe hilfsbedürftiger Personen
  • Aufzug- und Personennotrufmeldungen
  • Videoüberwachungssignale (Privatsphäre aber gewährleistet!)
  • Gebäudeleittechnik: technische Meldungen aus Systemen, wie z.B. Klimaanlagen, Heizungen, Fahrstühle, Druckmelder, Wasserstandmelder
  • Meldungen von GPS Ortungssystemen
  • Fernüberwachung (Reinsehen/Reinhören)
  • Störmeldungen von Gefahrenmeldeanlagen
  • Störmeldungen von Brandmeldeanlagen

Weisungen und Alarmplan

Sicherheit braucht ein klares Konzept. Oft lässt sich die Sicherheit schon mit einfachen Regelungen deutlich verbessern. Um aber zu einer tragfähigen Lösung zu gelangen, ist ein ganzheitliches Sicherheitskonzept empfehlenswert.

Im Notfall soll alles ganz schnell gehen. Deswegen werden im Vorfeld für jede Aufschaltung bei Certas Weisungen erstellt, die zusammen einen Alarmplan ergeben.

  • Der Alarmplan regelt alle Handlungen in der Alarmzentrale, die später der Bearbeitung des Falls dienen.
  • Der Alarmplan wird gemeinsam mit dem Kunden detailliert erarbeitet. Für jedes einzelne Alarmkriterium, beispielsweise für Einbruch, Überfall, Feuer, technische Defekte, usw., werden Maßnahmen festgelegt. Dazu gehören auch Kontaktpersonen des Kunden, die im Ereignisfall zu verständigen sind.
  • Kennworte und Identifizierungsverfahren legen fest, wie sich die einzelnen Personen in dieser Sicherheitskette gegenseitig legitimieren.
  • Beschreibungen des Schutzobjektes, Lagepläne, Grundrisse, Sicherheitseinrichtungen und Gefahrenstellen können ebenfalls im Alarmplan enthalten sein.

TECHNISCHE ÜBERWACHUNG IHRER ALARMANLAGE

  • Signalübertragung: Falls die Übertragung zwischen der Gefahrmeldeanlage und der Notruf- und Leitstelle unterbrochen werden sollte, wird Certas den Kunden informieren, um die notwendigen Absicherungsmassnahmen zu treffen.
  • Hauptübertragungsweg/zweiter Übertragungsweg: Die Überwachung der Signalübertragung erfolgt sowohl für den Hauptweg (z.B. Datenleitung) als auch für den zweiten Übertragungsweg (z.B. Mobilfunk).
  • Scharf/Unscharf:Der Zustand der Alarmanlage kann überprüft und mit dem passenden Zeitplan verglichen werden. Ist die Alarmanlage nach Geschäftsschluss nicht eingeschaltet, dann wird unverzüglich gemäss Weisungsplan informiert.
  • Niedriger Batterieladezustand: Der Anlagenerrichter wird im Vorfeld informiert, falls die Batterien einer drahtlosen Alarmanlage einen niedrigen Ladestand aufweisen. So kann ein Austausch geplant werden.